Nicht nur Stricken - ich kann auch Shopify

Fast schon Shopify Experte

Seit Anfang 2018 habe ich meinen Shopify Shop. Zuvor war ich über 10 Jahre mit meinem Shop bei Strato. Die Migration von Strato zu Shopify habe ich selbst durchgeführt. Und schon mal hier mein Fazit:

  • Ich würde immer wieder zu Shopify wechseln.

Warum Shopify für mich die richtige Wahl war

Bei Strato war ich ca. 10 Jahre und habe viele SEO Maßnahmen durchgeführt, die fast wirkungslos waren, ich blieb fast immer bei der gleichen Besucherzahl. Bei Shopify habe ich mit einer bereits höheren Besucherzahl angefangen und SEO Maßnahmen wurden sofort sichtbar. Meine Besucherzahlen haben sich innerhalb von 2 Jahren fast verdoppelt. Über die weitere Vorteile werde ich noch am Ende des Artikels berichten.

Online Shop mit Strato im Brautmode Bereich

Wie kam ich zu Shopify?

Ich bin kein Freund von großer Recherche, meist treffe ich meine Entscheidungen schnell, was sich auch schon als Fehler entpuppt hat. Zu Shopify habe ich ein gutes Video auf dem Youtube Kanal: Mein Geschäft gesehen.

Dennoch auf Anraten meines Partners habe ich mir noch andere Shoplösungen angeschaut, wie zum Beispiel: Magento, Shopware, WooCommerce, Wordpress. Bei den meisten der letztgenannten Systeme sind tiefgreifende technische Kenntnisse erforderlich, so muss man z.B. eine eigene Datenbank einrichten. Damit wollte ich meine Zeit nicht verbringen. Also war meine Entscheidung schnell getroffen: Es wird Shopify. Dieser Shop ist komplett über das Frontend einrichtbar. Eine Domain anmelden und Google Webmaster Tools einrichten gehört bei jedem Shopsystem dazu.

Folgende Schritte bin ich bei der Migration zu Shopify gegangen:

  • Einrichtung des Shopify - Tests - Shops (für 14 Tage kostenlos möglich, im Moment auf Grund von Corona sogar 90 Tage)
  • Datenübertragung mit Hilfe einer App aus dem App Store von Shopify; hier kann man auswählen, welche Daten übertragen werden sollen, eine Format Nachbearbeitung war erforderlich, aber machbar
  • Einrichtung des administrativen Bereichs:
    • Zahlungswege
    • Rechtliches
    • Navigation
    • Domain - Umleitung (von Strato zu Shopify - bis die Kündigung wirksam wurde). Eine "com" Domain kann man auch direkt von Shopify hosten lassen, für "de" domains muss man einen Hoster suchen, ich habe Linevast gewählt. Hierüber laufen auch meine emails.
    • GoogleAnalytics verbinden
    • GoogleWebmaster einrichten/verbinden
    • Social Media Kanäle einbinden
    • Blog einrichten
    • Customzing und Auswahl des passenden Themes (kostenlos und mit Kosten verbundene erhältlich, ich bin mit dem kostenfreien "Debut" gestartet und habe jetzt zu "Prestige" gewechselt, welches einige Dollar kostet, es aber wert ist. Die Produkte werden viel schöner dargestellt und man hat mehr Features integriert.

Innerhalb von 1 Woche war mein Shop online, wobei ich erstmal beide unter verschiedenen Domains laufen lassen habe. So konnte ich den Shopify Shop noch testen. Nach einigen Wochen habe ich dann komplett über mein Strato Hosting auf Shopify umgeleitet. Mein Nachfolger Hoster für meine Domains war Linevast. Auch hier wollte ich nicht bei Strato bleiben, da diese Firma einen mittelmäßigen Kundenservice hat und Abbuchungen für nicht bestellte Services vorgenommen hat, Reklamationen wurden ignoriert. Nicht zu empfehlen.

Die Einrichtung ging gut und einfach. Shopify hat über das Help-Center und die Shopify University umfangreiche Online Informationen bereitgestellt. Für mich war die größte Hilfe die Chatfunktion.

Shopify Shop für Braupullover & Brautjacken

Vorteile von Shopify

  • Ohne Programmierkenntnisse einzurichten
  • Intuitives Frontend
  • Apps mit und ohne Kosten erweitern die Funktionaliät von Shopify
  • Für mich: State of the Art
  • Hilfe ist schnell über die Chat - Funktion verfügbar
  • Auswahl zwischen vielen verschiedenen Designs, mittels Themes
  • Der Code ist anpassbar, selbst nicht versierte können sich hier einarbeiten, Hilfen sind im Forum und der Online Hilfe verfügbar
  • Ab 29 EUR im Monat kann der Shop betrieben werden, eine Shopify Gebühr pro Umsatz fällt zusätzlich an
  • Die Shopify App für's Handy informiert über alle Aktivitäten im Online - Shop, inklusive jede Bestellung, soweit gewünscht

Hier eine der aktuellsten Apps, die ich in meinen Shop integriert habe: Affiliate App

Passiv verdienen mit Brautjacken und Brautpullovern von Beemohr

Nachteile von Shopify

  • Zweisprachigkeit ist nicht integriert, dafür werden Apps bereitgestellt. Ich habe einige getestet und mir hat nicht eine gefallen, jetzt habe ich im Deutschen Shop eine einfache kostenlose Übersetzungs-App installiert, die direkt bei der Nutzung übersetzt: GTranslate. Der Nachteil, aus SEO Perspektive gibt es keinen Content.
    Meine Lösung hierfür war, einen zweiten Shop zu eröffnen, um englischen Content von Google indexiert zu bekommen und somit gefunden zu werden. Zudem kann ich so die Währung $ als Default setzen. 
  • Englischsprachige Domain: www.beemohr.com

 Näheres zu Shopify

Shopify ist ein Aktiennotiertes Unternehmen mit Sitz in Canda, gegründet in 2006. Der Gründer; Tobi Lütke ist ein aus Deutschland stammender Programmierer. Bereits jetzt nutzen mehr als 1 Million Unternehmen in über 175 Ländern Shopify. Große Marken, wie Tesla und Budweiser gehören dazu.

Hier die phänomenale Entwicklung der Shopify Aktie mit Stand des 9.04.2020. Ich halte Aktien von Shopify.

Aktienkurs Shopify für BräuteQuelle: Shopify Financials